Beerdigung


Der Tod eines Angehörigen verändert viel.

Wir begleiten Sie durch die erste Zeit der Trauer und bieten ihnen Hilfestellungen.

Wenn ein Angehöriger verstorben ist, werden Sie sich meist an einen Bestatter wenden, der den Verstorbenen abholt, mit ihnen die Beerdigung plant und auch das Gemeindeamt informiert. Wir vereinbaren einen Termin für die Trauerfeier.

Doch auch vorher, wenn ein Mensch noch im Sterben liegt, dürfen Sie uns verständigen. Auf Wunsch feiern wir miteinander Abendmahl oder führen ein Salbungs- und Segnungsritual durch.

Nach dem Bekanntwerden eines Todes bei uns läuten die Kirchenglocken des entsprechenden Ortsteils nach dem Abendläuten in besonderer Weise (= Zeichenläuten, Ausläuten). Auch das Silberglöckchen kann auf Wunsch geläutet werden.

Pfarrerin und Angehörige vereinbaren einen Gesprächstermin, der meistens im Trauerhaus stattfindet, auf Wunsch aber auch im Gemeindeamt geführt werden kann. Bei diesem Termin besprechen wir alles rund um die Trauerfeier. Wir überlegen, was dem Wunsch des Verstorbenen entsprochen haben könnte und reden miteinander über sein Leben und seinen Tod. Auch ihre Fragen und Anfragen haben in diesem seelsorgerlichen Gespräch selbstverständlich ihren Platz.

Die Trauerfeier findet meist in der Trauerhalle auf dem Friedhof statt, auf Wunsch (z.B. bei einer sehr großen Anteilnahme) auch in der Kirche. Auf Wunsch begleitet unsere Organistin die Trauerfeier musikalisch. Persönliche Musik kann auch über eine Musikanlage (mit dem Bestatter besprechen) abgespielt werden. Persönliche Worte von Angehörigen oder Arbeitskollegen sind uns willkommen. Die Beisetzung findet gleich im Anschluss daran am Grab oder der Urnenwand statt.

Es besteht die Möglichkeit, wenn z.B. die Beisetzung auswärts ist oder anonym , dennoch vorher hier einen Trauergottesdienst zu feiern.

In Landsweiler besteht die Möglichkeit, den Gemeindesaal im Anschluss an die Trauerfeier für ein Beerdigungscafé zu mieten. Bitte kontaktieren Sie dafür das Gemeindebüro.

Wir bestatten Menschen, die zur Ev. Kirchengemeinde Landsweiler-Schiffweiler gehören.

Ausgetretene werden nicht von uns bestattet, da es ihrem eigenen Wunsch entsprach, nicht zur Kirche zu gehören. Seelsorgerliche Gespräche mit den Angehörigen führen wir auf Anfrage jedoch durch.

Katholische Christen werden nur dann von uns bestattet, wenn sie z.B. in einer Phase des Suchens nach dem für sie richtigen Glaubensweg in unserer Gemeinde aktiv waren. Ansonsten sollten auch evangelische Angehörige die Formen der anderen Konfession achten, der der Verstorbene angehörte.




Zurück