Konfi 3


Das neue zweiphasige Modell der Konfirmandenarbeit in der Ev. Kirchengemeinde Landsweiler-Schiffweiler. Der neue Kurs für alle Kinder der dritten Klasse beginnt nach den Sommerferien 2016.

Aktuelles für die neuen Konfi-3-Kinder:
Ein Infonachmittag für Konfi-3-Eltern findet in der zweiten Schulwoche, am Freitag, 9. September 2016, um 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Landsweiler-Reden, Jugendbereich, statt.

Die ersten Termine für die neue Gruppe stehen schon fest. Weil die Gruppe in die Vorbereitungen zum Erntedank-Familiengottesdienst einbezogen werden soll, geht es schon Anfang September los:

     Sonntag, 04., 11. und 18. September 2016
     jeweils 10 Uhr - Teilnahme am Kindergottesdienst
     zur Vorbereitung des Erntedank-Familiengottesdienstes

     Sonntag, 25. September 2016
     11 Uhr - Erntedank-Familiengottesdienst in der Evangelischen Kirche  
     Landsweiler-Reden


Konfi 3 - was ist das?

Hier die wichtigsten Fragen in Kürze beantwortet:

Konfirmandenunterricht – so war es bisher:
Konfirmandenunterricht war eine Sache für 12-14-Jährige.
Fast zwei Jahre besuchen die Jugendlichen wöchentlich den Unterricht. Für viele Jugendliche war der Konfirmandenunterricht eine erste intensive Begegnung mit Kirche und Gemeinde.

Das ist neu:
Schon seit längerem machen Gemeinden in anderen Landeskirchen gute Erfahrungen mit einem neuen Modell, nämlich den Konfirmandenunterricht auf zwei Phasen zu verteilen:
Im 3. Schuljahr treffen sich die "Konfi 3 – Kinder" ca. drei Monate lang in Kleingruppen. Thematische Schwerpunkte sind die Taufe, die Feste im Kirchenjahr, die Gemeinde und das Abendmahl. Hinzu kommen ein Begrüßungstag, verschiedene Unternehmungen oder Ausflüge und Familiengottesdienste.
Die zweite Phase findet dann mit dem Konfirmandenunterricht im 7.-8. Schuljahr statt, der dann wahrscheinlich nach Pfingsten beginnt und mit der Konfirmation eine Woche vor Pfingsten im Jahr darauf endet.

„Muss“ man mitmachen?
Für unsere Kirchengemeinde ist der Konfirmandenunterricht in der 3.Klasse nun fester Bestandteil auf dem Weg zur Konfirmation.

...und in der Zwischenzeit?
Bis der erste Jahrgang Konfi 3-Kinder so weit ist, werden beide Modelle nebeneinander bestehen bleiben.
Kinder, die gerne mitmachen würden, aber vielleicht bereits ein Jahr älter sind, werden im ersten Jahrgang auf Wunsch noch aufgenommen. Das sollte kein Problem sein, da die Altersspannen immer ein wenig unterschiedlich sind.

Stichwort Elternmitarbeit...
Der Erfolg von Konfi 3 hängt ganz entscheidend davon ab, ob sich genügend Eltern zur Mitarbeit bereiterklären. Wer eine Gruppe übernimmt, wird für diese Aufgabe vorbereitet und begleitet. Dabei sind keine besonderen pädagogischen oder religiösen Kenntnisse erforderlich. Für jedes Treffen gibt es einen genauen Ablauf mit allen benötigten Materialien.
Die Gruppenbetreuerinnen und Gruppenbetreuer treffen sich zur Vorbereitung der einzelnen Themeneinheiten.

Mein Kind ist nicht getauft!
Selbstverständlich darf es bei Konfi-3 mitmachen. Es kann beim Abschlussgottesdienst zum Thema Taufe getauft werden, aber auch in jedem normalen Gemeindegottesdienst.

Was kostet das?
Beiträge zu Unterrichtsmaterial und Ausflügen werden bei Bedarf erhoben. Finanzielle Unterstützung ist auf formlosen Antrag möglich.

 


Anmeldeformular Konfi3



Zurück